Intel hat zu Beginn der GDC mit den "Graphics Performance Analyzers" (GPA) ein Paket von Entwicklerwerkzeugen vorgestellt, mit denen sich Anwendungen auf Intels Grafikkerne optimieren lassen. Derzeit wird nur der GMA X4500 unterstützt. Das soll sich aber bald ändern.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
RaiseLee 24. Mär 2009

Au backe, das ist natürlich viel billiger als sich ne Graka zu kaufen mit guter Preisleistung

LuxFlux 24. Mär 2009

Leider läuft der GMA X4500 unter Linux derzeit nicht so toll. Hoffe Intel tut da endlich...

anticheat 24. Mär 2009

kewl ich freu mich schon drauf wände in echtzeit zu entfernen, türen durch durchgänge zu...

fdds 24. Mär 2009

CoD auch :P

schönschön 24. Mär 2009

Endlich wird GTA4 auch auf PCs spielbar, man darf gespannt sein ^^