Qwant Maps steht in einer ersten Betaversion für Nutzer zur Verfügung: Der französische Suchmaschinenbetreiber verwendet Material von Openstreetmap und will auf das Speichern persönlicher Daten und Orte verzichten. Wer dennoch Orte speichern möchte, kann dies verschlüsselt tun.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
SchreibenderLeser 29. Jun 2019

Wenn Behörden die Informationen brauchen, dann wird da schneller getrackt als man bis...

Alexander1996 29. Jun 2019

Hast du dich gerade ernsthaft daran aufgeteilt, dass ich bei einem "dass" ein s vergessen...

Denshi 29. Jun 2019

Ist das eine Funktion, die praktisch ist? Ich hatte sowas noch nicht gebraucht und frage...