Abo

Nachhaltig ist Elektromobilität nur, wenn die Akkus wiederverwertet werden. Die klassischen Verfahren nutzen Hitze oder Flüssigkeit, doch einer macht es anders: Die Module werden geschreddert. So recycelt Duesenfeld die wertvollen Rohstoffe günstiger, effizienter und vor allem mit weniger CO2-Belastung.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
  • Screenshot-6
  • Screenshot-7
  • Screenshot-8
  • Screenshot-9
  • Screenshot-10
  • Screenshot-11
Raphael_ 01. Jun 2019

Man muss sich nur ansehen wie wenig Kommentare unter diesen Artikel geschrieben werden im...

Copper 29. Mai 2019

Soviel kopfkratzen braucht's da nicht, sthet doch alles da: Sowohl Brennstoffzelle als...

AllDayPiano 29. Mai 2019

Dann ist das *AUCH* ein Problem, das *AUCH* gelöst werden muss!

countzero 28. Mai 2019

Das wird ja auch im Artikel erwähnt, dass die meisten Akkus nach dem Auto noch...

sfr (golem.de) 28. Mai 2019

Vielen Dank für den Hinweis. Der Fehler ist korrigiert.