Normalerweise kostet der Einstieg in die Cintiq-Reihe von Wacom fast 1.000 Euro. Das Cintiq 16 soll das ändern: Für 600 Euro bekommen angehende Künstler den typischen Wacom-Digitizer, verzichten aber auf etwas Farbabdeckung und die 4K-Auflösung - eine starke Konkurrenz zu Anbietern wie Huion.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
Stepinsky 08. Jan 2019

Die Anforderung war "ein preiswertes A4 Tablet mit SW Bildschirm". Und auf einem krummen...

Kein Kostverächter 08. Jan 2019

Die Displays unterscheiden sich ja auch gewaltig im Farbraum. Full-HD mit 72% NTSC gegen...