Abo

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
  • Screenshot-6
  • Screenshot-7
  • Screenshot-8
  • Screenshot-9
  • Screenshot-10
  • Screenshot-11
  • Screenshot-12
  • Screenshot-13
  • Screenshot-14
  • Screenshot-15
  • Screenshot-16
  • Screenshot-17
  • Screenshot-18
  • Screenshot-19
  • Screenshot-20
Tuxgamer12 19. Sep 2018

Nvidia wird ja wohl kaum die krassen Firmengeheimnisse ausplaudern. Nur um das hier...

ms (Golem.de) 18. Sep 2018

Per NV-Link V2 halt, aber brauchst Software Support.

neocron 17. Sep 2018

1. war genau das auch nicht bestandteil dieser Diskussion hier, daher muss es daran auch...

nixidee 17. Sep 2018

Das ist eine reine Consumerkarte, du sollst damit zocken. Mit deiner 780 wirst du kein...

bombinho 17. Sep 2018

Raytracing selbst orientiert sich ja am Teilchencharakter von Licht. Die naechste Stufe...