Deutlich mehr Leistung für Storage-Systeme: Die neuen Atom C3000 basieren auf der drastisch verbesserten Goldmont-Architektur, zu der Intel endlich Details nennt. Mit bis zu 16 Kernen ziehen die Denverton-Chips mit den Xeon D-1500 gleich, die Intel ebenfalls bis Sommer 2017 aktualisieren will.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
  • Screenshot-6
Kunterbunt 21. Feb 2017

"Eine dritte Integer-Pipeline, wie gehabt mit drei ALUs, steigert die Rechenleistung und...

ms (Golem.de) 21. Feb 2017

Die Atoms waren schon immer besonders ;-)