E-Reader sind praktisch, Tablets mit Lese-Apps auch - warum also nicht beides kombinieren? Der Hersteller Icarus hat mit seinem ungewöhnlich großen Modell A4 einen Android-E-Reader vorgestellt, der per Crowdfunding finanziert werden soll.

  • Screenshot-1
Spiritogre 11. Mai 2016

Amazon ist aber der führende Hersteller von eBook Readern. Wenn sie wollten, dass ihre...

der_parlator 11. Mai 2016

Die genannte Alternative von Toshiba ist keine, denn erstens ist das Teil derzeit nur in...

kernkraftzwerg 11. Mai 2016

Ich hatte bisher auch nicht gewusst, dass Icarus E-Reader selbst herstellt. Ihre kleinen...

_Sascha_ 11. Mai 2016

Ich warte schon lange auf ein A4 großen eReader. Es gab damals noch welche, aber die sind...

Spiritogre 10. Mai 2016

Vielleicht sind die 25.000 die Anzahlung, die sie an den chinesischen Produzenten für die...