Der Mercedes Vision Tokyo könnte so in einer Garage im Film Tron stehen. Das autonom fahrende Brennstoffzellenauto bietet Platz für fünf Passagiere, die es sich während der Fahrt auf einer Couch gemütlich machen können. Bei Bedarf kann sich der Fahrer an einen ausklappbaren Sitz samt Lenkrad setzen.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
  • Screenshot-6
  • Screenshot-7
  • Screenshot-8
  • Screenshot-9
  • Screenshot-10
  • Screenshot-11
  • Screenshot-12
  • Screenshot-13
  • Screenshot-14
  • Screenshot-15
  • Screenshot-16
  • Screenshot-17
  • Screenshot-18
  • Screenshot-19
  • Screenshot-20
  • Screenshot-21
  • Screenshot-22
Anonymer Nutzer 29. Okt 2015

die Dinger heissen natürlich Superkondensatoren, nicht Supertransistoren ;)

Sammie 29. Okt 2015

Das Ding würde in Deutschland eh keinen TüV kriegen. Unterbodenbeleuchtung und...

minecrawlerx 29. Okt 2015

Wobei es solche Projektoren eigentlich sogar schon gibt....... als Konzept, wie dieses...

Moe479 28. Okt 2015

ganz einfach, es entstehen ebend nur die wirklich praktischen, wäre das so schlimm?

schueppi 28. Okt 2015

+1 Hansruedi war eher für Biomechanik bekannt. Hier sehe ich absolut nichts was an ihn...