Mit Hilfe der Förderung der Neuseeländischen Regierung hat die Firma Swiftpoint ein Eingabegerät entwickelt, das einen virtuellen Finger bedienen kann. Wir haben uns die Maus angesehen, die so klein ist, dass sie schnell verloren gehen kann. Um das zu verhindern, hat Swiftpoint eine ungewöhnliche Parkstation entwickelt.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
Lalande 26. Feb 2015

Also hat man mit diesem Ding die grässlich mangelnde Präzision eines Datschscreens und...

leed 16. Jan 2015

generell finde ich die Idee Touch Gesten in eine Maus zu verbauen ganz gut. Aber ein...

der_wahre_hannes 14. Jan 2015

Hab's schon oft versucht, mir das Scrollen mit dem Mittelfinger anzugewöhnen. Hat bisher...

igor37 12. Jan 2015

Hah, stimmt, daran denke ich nur offensichtlich nie. Na gut, dann macht diese tolle Maus...