Abo

Für die Interaktion mit der nächsten Generation seines Unity-Desktops will Canonical einen eigenen Displayserver entwickeln, der den Namen Mir trägt. Der Unity-Desktop soll dazu auf Qt5 portiert werden. Die Entwicklung soll bis April 2014 abgeschlossen werden.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
haukew 11. Mär 2013

Wayland wird seit 2008 entwickelt und ist noch längst nicht benutzbar, Treiber werden...

insertcoinplease 08. Mär 2013

Weil hier so oft kritisiert wird, was alles Ubuntu macht nur um eigene Ziele zu...

deepflame 06. Mär 2013

Ok, danke für die Erklärung. Wie geschrieben hatte ich mich mit Wayland noch nicht so...

VodkainderNacht 06. Mär 2013

Danke, ein sehr interessanter Artikel!

Thaodan 05. Mär 2013

Viel Spaß beim essen: Quelle: http://samohtv.wordpress.com/2013/03/04/mir-an-outpost...