In Peking hat Intel-Vize David Perlmutter einige Details zur nächsten Architektur mit dem Codenamen "Sandy Bridge" erläutert. Zum Auftakt des Frühjahrs-IDF erklärte Perlmutter, dass der Nachfolger der Nehalem-Architektur einen neuen Grafikkern erhalten wird, der direkt an den L3-Cache gekoppelt ist. Dabei führte Perlmutter auch ein Notebook vor, in dem bereits ein Sandy-Bridge-Prozessor arbeitet.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
Sicainet 13. Apr 2010

SSE Befehle funktionieren ohnehin nur auf Systemen die dies auch unterstuetzen. Von...

warum warten 13. Apr 2010

kauf wenn du es brauchst die "alten Systeme" haben auch Ende 2010 immer noch einen...