Aus Wut auf sein Navigationssystem im Auto hat der britische Wissenschaftler Peter Robinson ein System entwickelt, das die Stimmung des Fahrers erkennt. Von da war es nur ein Schritt, gleich einen Roboter als Beifahrer ins Auto zu setzen.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
Der Kaiser! 15. Jan 2011

So würd ich mir sogar einen Roboter gefallen lassen. :)

Ned Sky 05. Jan 2011

via iDrive problemlos, ob auch via Spracheingabe müsste ich mal testen außerdem nervt es...

LockerBleiben 05. Jan 2011

Scheint als ob Japan nicht die einzige Insel ist, wo man komplexe soziale Probleme mit...

Kredo 05. Jan 2011

Die Reaktion ist korrekt. Wäre im Auto ein Sensor dafür, dann müßte sich das Auto...

%username% 05. Jan 2011

...das frodo sein beifahrer ist! ist nur zu hoffen, dass der kollege vor dem einsteigen...