Ein Bericht des Wall Street Journals über das bisher weitgehend unbekannte US-Unternehmen "Caustic Graphics" sorgt für Aufsehen. Laut WSJ will Caustic mit eigener Hardware und einer Programmierschnittstelle für 3D-Anwendungen Raytracing für Spiele zum Durchbruch verhelfen.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
Dudelsack 26. Jun 2009

Hey, ein Nerdlängevergleich! Wenn ihr nicht umbedingt vergleichen müsstet, wer ähm die...

coder 14. Mär 2009

1. Das ist nur ein gerendertes Modell der Karte. Davon auf den genauen Verbrauch aller...

coder 10. Mär 2009

Beinahe auf jeder Oberfläche die Dich umgibt. :) Schaue mal in flachem Winkel über eine...

coder 10. Mär 2009

Maxwell... nee, klar. Warum denn die Spiele nicht gleich real bauen, ein paar Monster...

hons 10. Mär 2009

Ich frage mich wie viel besser als die "erste" Ray Processing Unit das Ding wird...