Abo

Das maßgeblich von Red Hat unterstützte Fedora-Projekt hat die Version 10 der gleichnamigen Linux-Distribution veröffentlicht. Darin finden Administratoren und Entwickler einige neue Funktionen. Desktopanwender können die vom 100-Dollar-Laptop bekannte Sugar-Oberfläche ausprobieren.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
  • Screenshot-6
  • Screenshot-7
  • Screenshot-8
  • Screenshot-9
  • Screenshot-10
  • Screenshot-11
  • Screenshot-12
  • Screenshot-13
blutengel78 19. Apr 2009

@RHCA: Danke! :-)

Westler 27. Nov 2008

meintest Du vielleicht Feodora? Eine edele Schokalade, die in Vor-Ost-Zeiten mal aus...

Soso 26. Nov 2008

So wie du das schreibst könnte man meinen Windows wird mit irgend welchen Treibern...

regnis 26. Nov 2008

warum ich statt einer halb eingedeutschten Version lieber eine voll englische installiere.

GRO 26. Nov 2008

das bedeutet ja nichts gutes. ich habe schon 2 solche geschenke und hab kein leben...