Was hält die Welt im Innersten zusammen? Die Antwort auf diese Frage wollen Wissenschaftler im Large Hadron Collider (LHC) finden. Das ist ein 27 Kilometer langer, ringförmiger Teilchenbeschleuniger in einem Tunnel, der in 50 bis 150 Metern Tiefe unter dem schweizerisch-französischen Grenzgebiet nahe Genf verläuft. Am 10. September 2008 wird der neue Teilchenbeschleuniger in Betrieb genommen. Kritiker fürchten jedoch, dass der LHC den Weltuntergang einläuten wird.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
  • Screenshot-6
  • Screenshot-7
  • Screenshot-8
  • Screenshot-9
  • Screenshot-10
  • Screenshot-11
  • Screenshot-12
  • Screenshot-13
  • Screenshot-14
  • Screenshot-15
  • Screenshot-16
  • Screenshot-17
  • Screenshot-18
  • Screenshot-19
  • Screenshot-20
  • Screenshot-21
  • Screenshot-22
  • Screenshot-23
  • Screenshot-24
  • Screenshot-25
  • Screenshot-26
  • Screenshot-27
  • Screenshot-28
  • Screenshot-29
  • Screenshot-30
  • Screenshot-31
  • Screenshot-32
  • Screenshot-33
  • Screenshot-34
  • Screenshot-35
  • Screenshot-36
  • Screenshot-37
  • Screenshot-38
  • Screenshot-39
  • Screenshot-40
  • Screenshot-41
  • Screenshot-42
GodsBoss 17. Apr 2013

Wie war das mit den Gerüchten? Beim Fall in ein schwarzes Loch gibt es keinen Aufprall...

Maik1 30. Sep 2008

Du irrst dich. Solche Kollisionen wie im LHC kommen eher nicht in der Natur vor, dort...

Maik1 30. Sep 2008

" res", noch alles klar? Du solltest mit deinen Worten vorsichtig sein! Wenn ich deinen...

PP - Der Göttliche 15. Sep 2008

Ich frage mich, ob schwarze Löcher eines Tages Notebooks zu einer längeren Akkulaufzeit...

Ottmar Spitzfeld 12. Sep 2008

lol