Das iPhone unterstützt ab der Firmware 2.0 Microsoft Exchange und kann so diverse Daten synchron halten. Doch nicht jedes Unternehmen, geschweige denn ein Privatanwender, nutzt Microsofts Serversoftware. Mit MobileMe hat Apple eine Alternative vorgestellt, die E-Mails, Termine und Adressen zwischen mobilen Geräten, dem Heimnetzwerk oder dem iPhone synchronisiert und Active Sync von Microsoft nachahmt.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
Cosmopolit_HH 18. Sep 2008

Ich habe mir die Kommentare zu dem o.g. Posting durchgelesen und denke, es ist das...

Plexington Steel 11. Jun 2008

hmm warum nennen die das denn wolke? wollen die damit etwa verschweigen dass alles über...

journalistenkho... 10. Jun 2008

Ich schätze ma gibt im Jahr mehr für Strom aus, als für den Service. + Falls was nicht...

AtomarerLeo 10. Jun 2008

müsste das heißen, vielleicht ginge auch noch "tMobile", oder "T-Mobile"...

Jay Äm 10. Jun 2008

Mich erinnert das eher an die Mii, die Avatare der Wii. Sozusagen ein Mobile-Mii, und...