Obwohl das Strategiespiel "Paraworld" nach langer Entwicklungszeit recht ordentliche Bewertungen von der Presse bekam, wurde es nicht der von Sunflowers erhoffte Verkaufsschlager und ist auch zum Blizzard-Klassiker Warcraft III im Turnierbereich bisher kein echter Konkurrent geworden. Nun beendete der Publisher die Zusammenarbeit mit dem hinter Paraworld steckenden Berliner Entwicklerstudio SEK Ost - und vermeldete zudem dessen Ende.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
  • Screenshot-6
  • Screenshot-7
  • Screenshot-8
  • Screenshot-9
  • Screenshot-10
  • Screenshot-11
jello 27. Jan 2007

Aeh, 'tschuldigung Herr Kessel, das SEK (SpieleEntwicklungsKombinat), Macher von...

jimmibondi 23. Jan 2007

Ein fader Beigeschmack: http://spielekiller.blogger.de/stories/672887/

Tropper 23. Jan 2007

Ich kannste bis eben nicht mal das Spiel und beim Namen Paraworld dacht ich eigentlich...

Kakashi 23. Jan 2007

Kann ich so bisher bestätigen...habe vor 1 Jahr ankündigung mitbekommen, und heute...

Norb 23. Jan 2007

durchgelesen? ...Weiter heißt es, dass sich das Studio SEK Ost GmbH aufgelöst habe...