In München erklärten AMDs Chief Administrative Officer (CAO) Thomas McCoy und ATIs Europa-Chef Peter Edinger vor Journalisten ausführlich die Hintergründe des Zusammenschlusses ihrer Unternehmen. Während AMD bemüht war, seine offenen Plattformen herauszustellen und gegen Intel wetterte, bekräftigte ATI, auch in Zukunft Chipsätze und Grafikprozessoren für alle marktrelevanten Prozessoren herstellen zu wollen.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
marx 05. Dez 2007

ne lass mal nvidia und intel waeren echt besser ,weil denn hat man stabilität ,sicher...

mhhh 27. Jul 2006

Haha hab ich mich echt schlapp gelacht, als ich das gelesen habe. Da hört man doch den...

Painy187 27. Jul 2006

LOOOOL! YMMD! ;)

~The Judge~ 27. Jul 2006

Hab nen ähnliches System (weniger RAM, dafür bissi mehr CPU) und das Linux (Ubuntu...