Abo

Die mittlerweile als Parallels Desktop bekannte Virtualisierungslösung für Intel-Macs ist fertig und soll im Laufe des heutigen 15. Juni 2006 erscheinen. Der auf einem Hypervisor basierende PC-Emulator erlaubt es, auf Intel-Macs mehrere Betriebssysteme gleichzeitig zu nutzen. Die finale Version enthält dabei auch den Parallels Compressor, um die Dateigröße von virtuellen Maschinen mit Windows-Installation zu verkleinern.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
Painy187 16. Jun 2006

Soweit ich weiss können alle AM2 Prozessoren außer der Sempron Pacifica. Da es keinen...

:-) 15. Jun 2006

...und ich hab gehört, dass qemu auf der neuen emulierten Windows-Version sogar...

ich bin es 15. Jun 2006

Das "hatte" fehlte :)

AppleG5 15. Jun 2006

Das wäre sehr schade, da die Anwendung wirklich Potenial hat und sie mit jedem Release...

irgendwer 15. Jun 2006

Fenstertitel: redhat Installation: SUSE ;-)