Bei Wärme schnappt er zu: US-Wissenschaftler haben einen Mikroaktor gebaut, der sich die ungewöhnlichen Eigenschaften seines Baumaterials zunutze macht. Er soll unter anderem als künstlicher Muskel für Mikroroboter dienen.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
derkirsche 18. Dez 2012

bimetall. hatte schon omas bügeleisen.

Kommentieren