Wissenschaftler bitten Freizeitforscher um Hilfe bei der Auswertung von Bildern, die das Weltraumteleskop Hubble vom Andromeda-Nebel aufgenommen hat. Die Nutzer sollen auf den hochaufgelösten Fotos unter anderem Sternenformationen markieren. Ziel des Projekts ist die Kartierung des Andromeda-Nebels.

  • Screenshot-1
Bouncy 07. Dez 2012

Ich schätze mal die Variablen wie Größe, Kollisionsgeschwindigkeit...

Bouncy 07. Dez 2012

Gibt ja auch genug Bekloppte, die nix besseres zu tun haben, als in Foren ihre...

Kommentieren