iPhones und Android-Smartphones sollen mit der IR-Blue zur Wärmebildkamera werden. Damit lassen sich nicht nur Tiere im Wald beobachten, sondern auch undichte Stellen an der Isolierung des Hauses entdecken. Mit unter 200 US-Dollar ist sie erheblich preiswerter als bisherige Wärmebild-Geräte.

  • Screenshot-1
  • Screenshot-2
  • Screenshot-3
  • Screenshot-4
  • Screenshot-5
Endwickler 28. Dez 2012

Danke. Echte Antworten, die das Wissen, das der andere schon hat, weitergeben, sind hier...

rick.c 26. Dez 2012

Na also PIR (Pyro) kannste nicht wirklich damit vergleichen das wäre unfair. Die...

serra.avatar 26. Dez 2012

vorallem wenn mir son Typ mit nem iPhone und Wärmebild was andrehen wollte ... naja so...

ongaponga 25. Dez 2012

Ein großteil des IR Spektrums wird von Glas objektiven nicht durchgelassen. Wbc haben...

elitezocker 24. Dez 2012

Bei Sone spielt aber auch der Störfaktor eine Rolle. So sind quietschende Geräusche eher...

Kommentieren